Finanz- und Gebührenordnung
Für das Kraft-Werk gilt ab 01. März 2022 folgende Finanz- und Gebührenordnung:

§1 Gebühren

  1. Jedes Mitglied, ob passiv oder aktiv, zahlt einen jährlichen Vereinsmitgliedsbeitrag von 30,00 Euro.
  2. Aktive Mitglieder, die das Fitnessangebot nutzen, bezahlen dafür einen monatlichen Fitnessbeitrag von 22,00 Euro.
  3. Aktive Mitglieder, die das CrossFit-Angebot nutzen, bezahlen dafür den monatlichen Beitrag, des von ihnen gewähltenPakets.
  4. Gewichtheber bis zum Erreichen des 17. Lebensjahres (Kinder und Jugendliche), die für Kraft-Werk regelmäßig amWettkampfbetrieb teilnehmen und zu festgelegten Trainingszeiten trainieren, zahlen über den Mitgliedsbeitrag
    (30 Euro/Jahr) hinaus keinen zusätzlichen Beitrag. Ab dem vollendeten 17.Lebenjahr zahlen sie zusätzlich den Fitnessbeitrag (22,00€/Monat)
  5. Diakonie-Bewohner, die im Rahmen der Kooperation im Kraft-Werk trainieren, zahlen über den Mitgliedsbeitrag (30 Euro/Jahr) hinaus keinen zusätzlichen Beitrag.
  6. Nicht-Mitglieder können im Kraft-Werk für eine Tagesgebühr von 10 Euro trainieren. Dies gilt auch für Interessierte, die ein Probetraining absolvieren möchten. Eine 10-er Karte ist für 90,00€ erhältlich.
  7. Für unterschiedliche Kursangebote werden separate Gebühren berechnet. Informationen dazu siehe Aushang.
  8. Betreutes Einzel- oder Gruppentraining wird individuell abgerechnet.
  9. Bei Verlust oder Beschädigung des Chip-Armbandes wird eine Pauschale von 10,00€ für die Ersatzbestellung berechnet.

§2 Fälligkeit, Verzug, Verzugspauschale

  1. Bei Vereinseintritt wird der unter §1 (1) beschriebene Mitgliedsbeitrag wie folgt direkt eingezogen:
    • –  Hauptabbuchung Jahresbeitrag: 05. Januar
    • –  Vereinseintritt nach dem 05.Januar: Der anteilige Beitrag (2,50€/Monat) ab dem Monat des Vereinseintritts bis zumEnde des laufenden Jahres zum folgenden 05. Des nächsten Monats nach Vereinseintritt.
  2. Der Fitnessbeitrag wird monatlich jeweils zum 05. des Monats eingezogen.Erhoben wird der Fitnessbeitrag ab dem Tag des Eintritts – jeweils 0,75 € (1,00 Euro bei Fitness/Duschen) pro angefangenem Tag bis zum Ende des ersten Monats. Die Beitragsabbuchung für Neumitglieder erfolgt am 05. des Folgemonats ab Eintritt. Der CrossFit-Beitrag wird monatlich zum 05. des Monats eingezogen.
  3. Durch Fehlbuchungen eines Mitglieds verursachte Kosten werden diesem gesondert in Rechnung gestellt.
  4. Bei Verzug mit dem jeweils geschuldeten Betrag, wird eine Verzugskostenpauschale in Höhe von 7,50€ fällig. Dem Mitglied ist der Nachweis gestattet, dass ein Schaden nicht oder nicht in dieser Höhe entstanden ist. Weiterer Schadensersatz seitens desKraft-Werks bleibt ausdrücklich vorbehalten.
  5. Wird die Einzugsermächtigung während der Mitgliedschaft entzogen, erfolgt die Beitragsforderung per Rechnung (5,00€ Bearbeitungsgebühr je Rechnung)

§3 Kündigung

  1. Die Vereinsmitgliedschaft, siehe §1 (1), ist jeweils zum 31. Dezember eines Jahres kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt drei Monate, also muss eine fristgerechte Kündigung spätestens zum 30. September erfolgen.
  2. Die aktive Fitness-Mitgliedschaft, siehe §1 (2), ist jeweils zum 31. Dezember eines Jahres kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat, also muss eine fristgerechte Kündigung spätestens zum 30. November eines Jahres erfolgen.
  3. Die aktive CrossFit-Mitgliedschaft, siehe §1 (3), ist jeweils zum 30.Juni und zum 31.Dezember eines Jahres kündbar. Die Kündigungsfrist beträgt einen Monat, also muss eine fristgerechte Kündigung zum 31.Mai oder zum 30.November erfolgen.
  4. Jede Kündigung bedarf der Schriftform und muss dem Vorstand per Brief oder per Mail zugestellt werden. Eine Bestätigung der Kündigung erfolgt per Mail oder Brief. Eine Rücknahme der Kündigung ist nur innerhalb von 14 Tagen nach erfolgter Bestätigung möglich.
  5. Die Mindestmitgliedschaft für Fitness beträgt ab Eintritt 6 Monate und ist nur nach diesen 6 Monaten zum Jahresende kündbar.

§4 Verwaltungs- und Servicepauschale

  1. Wer seine aktive Mitgliedschaft im Kraft-Werk aufnimmt entrichtet eine einmalige Verwaltungs- und Servicepauschale von 39,00€. Diese beinhaltet den Erwerb eines Chip-Armbandes sowie eine Gratis-Personaltrainerstunde zur Einführung an die Geräte. Wer seine aktive Mitgliedschaft im Kraft-Werk beendet und später wieder eintreten will, entrichtet ebenfalls eine einmalige Verwaltungs- und Servicepauschale, jedoch besteht kein Anspruch mehr auf eine Personaltrainerstunde.

Haus- und Benutzungsordnung Allgemeines

  1. Die Hausordnung wird anerkannt: Mit dem Betreten des Kraft-Werks wird die Haus- und Benutzungsordnung ausdrücklich anerkannt.
  2. Besichtigung: Die Besichtigung des Kraft-Werks erfolgt nur in Begleitung des Personals.
  3. Zu- und Ausgangskontrolle: Der Zugang zu den Trainingsbereichen im Kraft-Werk Schwarzach ist nur mit einem gültigen Kraft-Werk Ausweis gestattet.
  4. Rauchen verboten: Im gesamten Gebäude besteht ein generelles Rauchverbot.
  5. Keine selbstständige Bedienung technischer Anlagen: Die technischen Einrichtungen, wie z.B. Musik- und TV –Anlagen, werden nur von den Beauftragtendes Kraft-Werks bedient.
  6. Kein Aufenthalt hinter der Theke: Der Aufenthalt hinter der Theke, die eigenständige Entnahme von Getränken und Nahrungsmitteln, sowie vonGegenständen aus Schränken und Schreibtischen ist nicht gestattet.
  7. Keine Gläser oder Flaschen: Gläser oder zerbrechliche Flaschen dürfen auf Grund des Unfallrisikos nicht in die Trainingsbereiche oder den Kursraum,Umkleiden und den Sanitärbereich mitgenommen werden.
  8. Keine eigenen Verkaufstätigkeiten: Im Kraft-Werk ist jede Verkaufstätigkeit durch unautorisierte Personen sowie das Auslegen von Flyern ohneGenehmigung untersagt.
  9. Schonende Behandlung: Alle Einrichtungen des Kraft-Werks sind schonend zu benutzen. Für eventuelle Schäden haftet der/die Benutzer/in ausschließlich, essei denn, sie sind nachweisbar ohne deren Verschulden entstanden. Der Einwand des Mitverschuldens ist ausgeschlossen.
  10. Eltern haften für ihre Kinder: Kinder sind in Ihrem eigenen Interesse von den Trainingsflächen und Geräten fern zu halten. Für eventuelle Beschädigungendurch Kinder haften deren Eltern in voller Höhe.
  11. Anweisung der Mitarbeiter: Die Beauftragten des Kraft-Werks üben gegenüber den Mitgliedern die Rechte des Hausherrn aus. Deren Anweisungen ist Folgezu leisten.

Training

  1. Das training im Fitnessbereich erfolgt im Sinne eines gesundheitsorientierten Fitnesstrainings. Es gelten die aktuellen Antidopingbestimmungen der NADA.
  2. Einweisung durch Fachpersonal: Vor Aufnahme des Trainings hat eine Beratung und Einweisung durch unser autorisiertes Fachpersonal zu erfolgen. Dieserfolgt im eigenen Interesse des Mitglieds, um möglichen Fehlern beim Trainingsablauf und Verletzungen vorzubeugen.
  3. Saubere Sportschuhe: Der Trainingsbereich darf nur mit festen sauberen Sportschuhen benutzt werden. Das Training im Kraft-Werk ist ohne jeglichesSchuhwerk aus Sicherheits- und Hygienegründen nicht gestattet.
  4. Sportbekleidung: Das Training darf nur in geeigneter Sportbekleidung durchgeführt werden. Die Trainingsbekleidung soll den Hautkontakt mit den Polsternund den Matten verhindern. Deshalb sind keine Muskelshirts zum Training gestattet. Stark verschwitzte T-Shirts o.ä. müssen aus Hygienegründengewechselt werden. Das Training in der CrossFit Box ist von dieser Regel ausgenommen.
  5. ImmermitHandtuchtrainieren:DasTrainingimKraft-WerkdarfnurmiteinemausreichendgroßenHandtuchdurchgeführtwerden.
  6. Trainingsgeräte wieder freimachen: Um einen reibungslosen Trainingsbereich zu gewährleisten, sind die Trainingsgeräte nach Beendigung der Benutzungsofort wieder freizumachen.
  7. Trainingsgeräte zurücklegen: Die während des Trainings benutzten Trainingsgeräte (z.B. Hanteln, Gewichtsscheiben, Bänder, Bälle, Matten usw.) müssenanschließend wieder an die dafür vorgesehenen Plätze zurückgelegt werden.
  8. Gerätenichtzweckentfremden:DiebereitgestelltenGerätesindausschließlichihrerFunktionentsprechendzubenutzen.
  9. Rücksichtnahme auf Andere: Auf das lautstarke Fallenlassen der Gewichtsscheiben und eine überhöhte Geräuschentwicklung (Stöhnen, Schreien undÄchzen) beim Training ist zu verzichten.
  10. Keine Platzreservierungen: Platzreservierungen in den Kurs- und Trainingsräumen sind nicht gestattet. Getätigte Reservierungen können durch unsereMitarbeiter aufgehoben werden.

Umkleiden

  1. Schranknutzung: Die Schränke im Kraft-Werk dürfen nur von den Nutzern des Vereins und nur für die Zeit des Trainings belegt werden.
  2. Keine Haftung für Garderobe: Umkleiden ist ausschließlich in den in den Umkleiden gestattet, in denen auch die Kleidung abgelegt werden kann. Füraufbewahrte Garderobe und/oder sonstige Gegenstände (wie z.B. Geldbeutel und Handy) wird keine Haftung übernommen.
  3. Sauberkeit: Bitte verlassen sie die Umkleideräume, Sanitäranlagen und alle weiteren Räume so, wie Sie diese anzutreffen hoffen. Bitte trennen Sie Papier,Plastik und Restmüll.

Haftungsausschluss

  1. Soweit sich aus der Vertragsbeziehung zwischen den Parteien nichts anderes ergibt, haftet das Kraft-Werk bei einer Verletzung von vertraglichen und außervertraglichen Pflichten nach den einschlägigen gesetzlichen Vorschriften. Soweit nicht nachstehend etwas Abweichendes geregelt, ist die Haftung des Kraft-Werks ausgeschlossen. Soweit die Haftung des Kraft-Werks ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch entsprechend für die persönliche Haftung der Organe, Mitarbeiter oder Erfüllungsgehilfen des Kraft-Werks. Etwaige Unfälle sind in jedem Fall sofort bei dem zuständigen Personal anzuzeigen. Für Mitglieder gilt weiter Nr. 26 und für Nicht-Mitglieder Nr. 27:
  2. DieHaftungdesKraft-WerksgegenüberMitgliedernfüreinfachFahrlässigkeitistausgeschlossen
  3. Gegenüber Nicht-Mitgliedern haftet das Kraft-Werk – gleich aus welchem Rechtsgrund – nur bei Vorsatz und grober Fahrlässigkeit auf Schadensersatz. Beieinfacherer Fahrlässigkeit haftet das Kraft-Werk nur,
    1. a.)  für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder
    2. b.)  für Schäden aus der Verletzung einer wesentlichen Vertragspflicht; in diesem Fall ist die Haftung des Kraft-Werks jedoch auf den Ersatz desvorhersehbaren, typischerweise eintretenden Schadens begrenzt. Die vorstehend niedergelegten Haftungsbeschränkungen gelten nicht, soweit dasKraft-Werk einen Mangel arglistig verschwiegen oder eine Garantie übernommen hat.

Benutzungsausschluss

28. Eine Verletzung der Haus- und Benutzungsordnung kann den Ausschluss von der Benutzung des Kraft-Werks zur Folge haben; die Verpflichtung, die vereinbarten Beiträge zu zahlen, bleibtdabei bestehen.

Schlussbestimmung:

29. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Haus- und Benutzungsordnung ganz oder teilweise unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Vielmehr gilt anstelle der ungültigen oder fehlenden Bestimmung eine solche rechtsgültige Bestimmung als vereinbart, wie sie die Parteien nach dem von ihnen mit dieser Haus- und Benutzungsordnung verfolgten wirtschaftlichen Zwecke getroffen hatten. Dasselbe gilt im Fall einer unbewussten Regelungslücke.

Änderungen vorbehalten / Stand: März 2022 Der Vereinsvorstand